Nachrichtenarchiv

Neues Format: JobAct®_solo

Das AZAV zertifizierte Einzelcoaching kombiniert Bewerbungsmanagement mit sozial-künstlerischem Persönlichkeitscoaching.
JobAct_solo startet in Darmstadt: Info-PDF herunterladen!

Weiterlesen …

Neues Projekt

CUBES-Kunst muss flexen

Projekt „CUBES“ stellt Zukunftsfragen und macht Platz für junge Kunst in der City

Weiterlesen …

Stellenausschreibungen

Sozialpädagoge (m/w/d) ab 05.07.2021 für JobAct® to Connect in Bochum

Weiterlesen …

Neues Projekt

ViSAS – Virtual Social Art Stage

Die Transformation künstlerischer Methoden in den digitalen Raum – Europäische Partnerschaft zur (digitalen) Inklusion benachteiligter Jugendlicher

Weiterlesen …

Online-Premiere - Detmold

Besser befleckt als leer

30.04.2021 – 19:30 Uhr - Eine szenische Collage aus Brechts „Baal“ und „Galilei“ sowie einem Bertolt Brecht selbst. Eine Videokonferenzplattform als Schauplatz.

Weiterlesen …

Online-Premiere - Wetzlar

DER GUTE MENSCH VON SEZUAN

Kapitalismuskritik und Probleme von Ausbeutung und menschengemachter Armut – "Brechtgerecht" in Episches Theater verwandelt. 29.04.2021 – 16.05.2021 online unter: www.sezuan-wetzlar.de

Weiterlesen …

Kunst im Mittelpunkt

Wir bieten künstlerisches Arbeiten im FREDERICK Ensemble an, das regelmäßig Produktionen im öffentlichen Raum realisiert, damit das Quartier belebt und das Kulturprogramm der Stadt bereichert • Teilnahme ab 18 Jahre.

Weiterlesen …

28.–31.10.

Triptychon – Multimediales Passionsspiel

Triptychon Ausstellung im Café Leye – ein aufgeführter Kollaps, das sozial-mediale Fieber eines isolierten Individuums, welches in seiner analogen und digitalen Verdrahtung weder krank noch wirklich allein sein darf.

Weiterlesen …

VÖLLIG KEIMFREI

Corona und Hochzeitsgäste tun alles dafür, um es einem Brautpaar so schwer wie möglich zu machen. Die Premiere ist AUSGEBUCHT • Aufführungen 16. + 17.10.

Weiterlesen …

Der Jasager und der Neinsager

Witten im Weltentaumel vorne. Wunderbares Frederick Ensemble zeigt Weg durch Ohnmacht, Wut und Wahn. Mit Brecht, Abstand und frischer Luft. Weitersagen!

Weiterlesen …

Hörspiel statt Schauspiel

Hörspielfassung des Stücks DER KAUKASISCHE KREIDKREIS unseres JobAct-Projekts in Weimar, das wegen Corona abgebrochen worden ist.

Weiterlesen …

Präpotente Männerfantasie?

... oder die Unglaublichkeit der Charaktere und ihrer Poesie? S.O.S. JobAct Ensemble Neukölln präsentierte 'B A A L - 2 5 w a y s  t o  l o v e  (h a t e)  y o u r  l o v e r!'

Weiterlesen …

#7 todsünden_HBS 2020

Faulheit, Neid, Unzucht, Habsucht, Völlerei, Stolz und Zorn: Welche Todsünden sind für uns heute noch sündhaft? PREMIERE: 30. JUNI • WEITERE AUFFÜHRUNGEN: 01. + 02. JULI

Weiterlesen …

48-Stunden-Neukölln-Festival

Die erste Produktion des SOS JobAct Ensembles Neukölln hat es aufs 48-Stunden-Neukölln-Festival geschafft: Online Stream startet demnächst!

Weiterlesen …

EUROPA NEWS

Unsere Freude ist groß über die Bewilligung von drei neuen Projekten im europäischen Kontext!

Weiterlesen …

Lyrik via Zoom

Das wunderbare Gedicht von Bertold Brecht hat zu uns gesprochen und wir haben versucht, die zugeflüsterten Worte wiederzugeben.

Weiterlesen …

Das ist JobAct!

Was ist JobAct? Eine Reise. Eine Reise? Franziska Wagner und Dorit Remmert erklären in einer kurzen VIDEO-Botschaft das Prinzip der seit 2005 erfolgreich durchgeführten Bildungsmaßnahme für Menschen auf dem Weg ins Berufsleben.

Weiterlesen …

Frederick gibt WEBimpuls

Im Rahmen der Nominierung für den „Deutschen Demografiepreis“ entstand dieser Beitrag im nextpractice-forum und in Kooperation mit dem Deutschen Demografie Netzwerk.

Weiterlesen …

Marxloh macht's spannend

Wir ahnen, dass einem in Marxloh viele spannende Menschen über den Weg laufen. Also nutzt das Duisburger Projekt die Zeit, geht auf die Straße und schaut, wer einem da (mit entsprechendem Abstand) so über den Weg läuft – und ist ganz überrascht, wer ihnen da (mit entsprechendem Abstand) so über den Weg gelaufen ist.

Weiterlesen …

Im Osten was Neues

Weil niemand mehr ins Projekt kommen kann, hat unsere Theaterpädagogin Siegrid Schnückel den Spieß einfach mal umgedreht und ihre Reise zu den Teilnehmenden zu einem anrührenden Roadmovie verarbeitet: Lebenszeichen aus Parchim.

Weiterlesen …