JobAct® Ensemble Plauen

JobAct® Ensemble Plauen unterwegs

Am 7 Mai besuchten einige unserer Ensemblemitglieder das Kulturzentrum "mon ami" in Weimar und sahen eine tolle Premiere der Woyzeck- Adaption "Wieder Mal Woyzeck".

Eine Woche später machten sie sich auf den Weg nach Berlin und hatten die Möglichkeit, am 16. Mai im Theaterhaus Mitte die aktuelle Klasse der Sozialkünstlerausbildung zu treffen und am Unterricht teilzunehmen. Nach ihren eigenen Aussagen war das eine eindrückliche und beflügelnde Erfahrung.

Den Abschluss der dreitägigen Berlin Exkursion bildete am am 17 Mai ein Probenbesuch beim 'S.O.S. – Stirb oder Spiel JobAct® Ensemble' in Charlottenburg ...

... und der Vorstellungsbesuch des Stückes "Am Ufer des Flusses" (über "illegale" Einwanderer in den USA) der mexikanischen Gruppe Telón de Arena.

Alle Fotos: Andreas Esche

Bilder von der Premiere

Die Premiere fand am 06. April 2019 im Theater Plauen, kleine Bühne, statt.

Die Aufführung findet am 25.April 2019, 19.30 Uhr im Malzhaus, Alter Teich 7, 08527 Plauen, statt.

Hier können Sie Karten für die Veranstaltung reservieren.

JobAct® Ensemble Plauen
in der Presse

Artikel im Vogtland Anzeiger
am 08. April 2019

Das Plakat zum Stück

Premiere von JobAct® Ensemble Plauen

Der Mensch isst nichts als Erbsen ?!

Eine szenische Collage nach Georg Büchners Woyzeck

Eintritt frei, Spende erbeten
Es spielt das JobAct® Ensemble Plauen unter der Regie von Felix Goldmann
Ausstattung: Henriette Glatter
Sozialpädagogische Betreuung: Stefan Postier

Über das Stück: Woyzeck ist verwirrt. Die Verhältnisse sind undurchsichtig. Ganz unzweifelhaft hört er Kommandos, wird zu dieser oder jener Handlung aufgefordert. Iss Erbsen! Marschier !

Rasier! Tu dies, unterlasse jenes! Die Stimmen werden lauter, die Kommandos schließen einander aus. Welchem soll erfolgen. Soll er überhaupt folgen? Und wer ist es eigentlich, der hier bestimmt? Wo befindet sich die Grenze zwischen ihm und den Stimmen: dem Hauptmann, dem Arzt, Marie. Kommen die bestimmenden Stimmen von außen oder kommen sie vielleicht aus seinem Innern?

So viel hat er schon gehorchen müssen, so sehr ist er bereits herum geschoben, gedrängt, überredet und gezwungen worden. Woyzeck ist ein Schwamm, ein Fass, ein menschliches Aufnahmegerät. Alle diese Befehle hat er in seinem Kopf gespeichert. Sie machen ihn konfus. Er hält sich die Ohren zu. Aussichtslos. In seinem Innern beginnt es gefährlich zu brodeln. Der Druck im Kessel steigt. Er muss etwas tun. Aber was?

In Büchners Drama schlägt der geschundene, missachtete und missbrauchte Mensch, Woyzeck, zurück – aber in der Logik seines Empfindens von Hilf- und Rechtlosigkeit tritt er nach der Seite aus, von der der stärkste Schmerz zu kommen scheint. Auf Marie, die ebenso wie er selbst am Rande der Gesellschaft mühsam ums Überleben kämpft und dabei nach jedem Strohhalm greift, der ihr ein noch so flüchtiges und fadenscheiniges Glück verheißt, häuft er alle Last seiner gequälten Existenz.

Der gesellschaftliche Mechanismus, den Büchner vorführt und in dem alle Beteiligten ihre Rädchen-Funktion ausüben, die großen wie die kleinen, der das System am Laufen hält und alle gefühllos macht, kennt nur scheinbare Gewinner.

Das sollte uns zu denken geben.?

Woyzeck: Andreas Esche
Doktor, Hauptmann, Clowns: Danila Riemer, Patrick Merkel und Abdifatah Abdallah
Bühnenmalerei: Patrick Merkel
Requisitenbau: Ensemble

Regie: Felix Goldmann
Sozialkünstlerische Betreuung, Ausstattung: Henriette Glatter
Sozialpädagogische Betreuung: Stefan Postier

Premiere: 06. April 2019, 19.30 Uhr
Ort: Theater Plauen, kleine Bühne , Theaterplatz, 08523 Plauen

Aufführung: 25.April 2019, 19.30 Uhr
Ort: Malzhaus, Alter Teich 7, 08527 Plauen

Wir danken dem Theater Plauen-Zwickau für die tolle Unterstützung.

Hier können Sie Karten für die Veranstaltungen reservieren.

JobAct® Ensemble

Am 02. Juli 2018 nahm das Theaterprojekt JobAct® Ensemble Plauen seine Arbeit auf. Dabei handelt es sich um ein Angebot für 15 – 27 jährige Jugendliche und junge Erwachsene die unter der Leitung eines Theaterpädagogen gemeinsam ein Theaterstück einüben, ausstatten und aufführen.

Das Team besteht aus dem Theaterpädagogen Felix Goldmann, der Sozialkünstlerin Henriette Glatter und dem Bewerbungsmanager Stefan Postier.

Felix Goldmann, Henriette Glatter und Stefan Postier

Das Team vor Ort

Theaterpädagoge: Felix Goldmann
Sozialkünstlerin: Henriette Glatter
Bewerbungsmanager: Stefan Postier

Projektkoordination:
Birgit Merunka, merunka@projektfabrik.org


Sie möchten JobAct® auch in Ihrer Stadt umsetzen? Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

tl_files/projektfabrik/structur/frontend/pf_logo_auf_weiss.gif

Projektträger

Projektträger ist die Projektfabrik

Maßnahmefinanzierung

Realisiert wird diese Maßnahme durch die Kooperation mit dem jobcenter Vogtland.

Unterstützung

JobAct® to Connect Plauen wird realisiert mitfreundlicher Unterstützung der DOHLE Stiftung.

GEMEINSAM WIRKEN: DOHLE Stiftung unterstützt JobAct®
Die DOHLE Stiftung aus Siegburg baut ihr Engagement für die PROJEKTFABRIK massiv aus: "Die wirkungsvollen Angebote und starken Ideen der PROJEKTFABRIK für junge Menschen, sowie die erfolgreiche Zusammenarbeit der letzten drei Jahre haben uns überzeugt, unsere Förderung zu intensivieren", so der Geschäftsführer der DOHLE Stiftung Felix Dresewski.